1 Finanzierungsstrategie

Geld ist ein fixer Bestandteil unseres Lebens. Ohne geht gar nichts. 

Wie kommt man an die benötigen Geldmitteln? Wie kann man eine Finanzierung beschaffen? Welche Arten gibt es? Und was muss man beachten?

Bei der Finanzierung geht es um die Beschaffung von Geldmittel für ein Unternehmen. Es gibt verschiedene Finanzierungsformen, die nach unterschiedlichen Kriterien differenziert werden, z.B.: 

  • Anlass der Finanzierung (Unternehmensgründung oder – erweiterung, Umfinanzierung, Sanierung etc.)
  • Kapitalbedarf (Objektfinanzierung, Finanzierung des Gesamtunternehmens)
  • Dauer der Finanzierung (kurz-, mittel- oder langfristig)
  • Herkunft der beschafften Mittel (Innen- bzw. Aussenfinanzierung)

Ausserdem unterscheidet man zwei Arten von Finanzierung: Eigenfinanzierung und Fremdfinanzierung. Bei der Eigenfinanzierung werden die Geldmittel aus internen Ressourcen des Unternehmens zur Verfügung gestellt, z.B. aus Ersparnissen oder Gewinnen des Unternehmens oder durch den Betriebsinhaber. Die Fremdfinanzierung erfolgt durch Banken, Finanzinstitutionen oder Personen ausserhalb des Unternehmens. Je nach Herkunft des Kapitals unterscheidet man wiederum zwischen Aussen- und Innenfinanzierung.

Zusammen mit Finanzierungsarten ergeben sich so 4 Varianten der Finanzierung:

  • äussere Fremdfinanzierung erfolgt über ein Kredit
  • äussere Eigenfinanzierung ist Beteiligungsfinanzierung
  • innere Fremdfinanzierung – Finanzierung aus Abschreibungen oder gebildeten Rückstellungen
  • innere Eigenfinanzierung besteht ausschliesslich aus eigenen Mittel

Bei der Wahl einer Finanzierungsstrategie müssen unterschiedliche sachliche wie auch persönliche Faktoren berücksichtigt werden, wie die Höhe des Eigenkapitals, mögliche monatliche Belastungen, Kreditlaufzeit etc. Alle Finanzierungsarten haben gewisse Vor- und Nachteile und müssen je nach Unternehmensbedarf sorgfältig gewählt werden. Bei der Auswahl kann professionelle Finanzberatung sehr hilfreich sein. 

Sie Wollen Keine Beitrag mehr verpassen